Der gestohlene Chevrolet Nova SS einer Frau aus Oregon wurde nach 13 langen Jahren wiedergefunden

Cristin Elliotts Geschichte hat ein glückliches Ende, aber sie begann mit Herzschmerz und führte zu einer 13-jährigen Achterbahnfahrt der Gefühle, während sie ihren gestohlenen Nova SS von 1971 aufspürte und sich durch ein scheinbar fehlerhaftes System kämpfte, um rechtmäßig zurückzugewinnen, was ihr gehörte.

Oregon Live präsentierte die Geschichte am 10. Mai 2023. Elliott parkte das Auto beim Haus eines Freundes, bevor er im September 2010 zu einer Behandlungseinrichtung aufbrach. Das Auto verschwand zwei Monate später. Als sie nach Hause kam, begann sie sofort mit der Suche nach der Nova. Sie durchforstete die Autoangebote bis 2019, als sie schließlich ihren Nova in einer Anzeige fand. Sie benachrichtigte die Polizei, aber es sollte weitere vier Jahre dauern, bis sie und die Nova wieder vereint wären.

Der gestohlene Chevrolet Nova SS einer Frau aus Oregon wurde nach 13 langen Jahren wiedergefunden

Cristin Elliots Facebook-Beitrag, in dem sie um die Rückgabe ihres gestohlenen Autos bittet.Oregon Live

Der Chevy Nova befand sich in den Händen eines Händlers, der Berichten zufolge glaubte, er habe das Auto legal, kostenlos und ohne Umtausch gekauft. Er gab zwar zu, dass der Verkäufer behauptete, den Titel des Autos verloren zu haben, während es zehn Jahre lang eingelagert war, aber als der Händler und der mutmaßliche Autodieb gemeinsam zum DMV gingen, wurde ihm ohne Probleme ein neuer Titel ausgestellt. Wie ist das möglich? Das DMV in Oregon löscht offenbar alle paar Jahre seine Datenbank für gestohlene Autos. Elliots Nova war seit mindestens 2015 nicht mehr im System, sodass die Registrierung der VIN-Nummer des Muscle-Cars keine Warnsignale auslöste.

Es gibt eine Schutzmaßnahme, die jedoch nicht besonders effektiv ist. Die Polizei wird alarmiert, wenn der Staat plant, seine Datenbank gestohlener Autos zu löschen, damit alle noch vermissten Fahrzeuge im System belassen werden können. Im Fall von Elliot wurde der Nova nie als vermisst erwähnt und daher aus der Liste der gestohlenen Fahrzeuge gestrichen.

Dana MacDonald, Nordwest-Regionaldirektorin des National Insurance Crime Bureau, sagte gegenüber Oregon Live, dass Diebe aufgrund fehlender Aufzeichnungen problemlos Autos stehlen und sie so lange lagern könnten, bis sie nicht mehr auffindbar seien. „Die Aufzeichnungen werden gelöscht, und es ist ein Problem, das nicht angegangen wird“, sagte sie.

Nach Angaben eines DMV-Mitarbeiters trug auch dieses Büro eine Mitschuld. „Wenn die Transaktion zur Überprüfung bei mir eingegangen wäre, hätte ich ein neues Pfandrechtformular benötigt, weil es unten nicht datiert war“, sagte der anonyme Mitarbeiter einem Detektiv. Aber es gibt noch mehr: Das DMV hat Berichten zufolge die Unterlagen, die vom Vorbesitzer verlangt wurden, nicht überprüft, beispielsweise wie er das Auto erworben hat, und im Grunde alle anderen Dokumente, die Sie haben sollten, bevor Sie einen neuen Titel bekommen können.

Bei einem letzten Auftritt vor Gericht zeigte Elliott den tatsächlichen Fahrzeugtitel mit der offensichtlich auf ihren Namen eingetragenen Nova SS. Das Gericht entschied zu ihren Gunsten und sie und die Nova sind endlich wieder vereint. Der ursprüngliche Verkäufer wurde verhaftet, aber da kein Pflichtverteidiger verfügbar war, wies der Richter die Anklage ab und er wurde einen Monat später freigelassen. Die Anklage konnte nicht erneut erhoben werden, da die Verjährungsfrist bereits abgelaufen war.

Dies ist die Kurzversion von Elliotts Geschichte. Die Vollversion ist weiterhin verfügbar Oregonlive.com.

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Amazing-Angebote.de
Logo
Shopping cart